Hypnosystemische Gesprächsführung nach Milton Erickson

Die hypno-systemische Gesprächsführung ist eine Methode ein Gespräch zu gestalten. Ziel dieser Methode ist es, die Aufmerksamkeit der Klienten/-innen auf Lösungen zu "lenken". Dazu stelle ich vor allem Fragen: Fragen, die die Suche nach Lösungen fördern. Hierbei geht man von einem Menschenbild aus, dass jeder Mensch ein Wesen ist, das sich größtenteils unbewusst selbstreguliert.

Wir suchen im Gespräch, die für Sie passenden bewusst ansprechbaren Schnittstellen, um diese Selbstregulation zielführend zu beeinflussen. Dies geschieht vor allem durch die Fähigkeit eines jeden Menschen, seine Aufmerksamkeit zu lenken.

KLAR SEHEN. KLAR WERDEN. KLAR KOMMEN.

Ich biete Coaching, Mediation und Psychotherapie im Zentrum von Bonn an.

Was ist Hypnose?

Hypnose bedeutet im „engeren“ Sinne, einen schlafähnlichen Zustand herzustellen. Der Körper ist tiefentspannt und das Bewusstsein ist je nach Entspannungstiefe mal mehr und mal weniger wach. „Hypnotisches“ Arbeiten stellt im weiteren, und viel häufiger angewendeten, Sinne eine veränderte Aufmerksamkeit her, die sich vom Alltagsbewusstsein unterscheidet. Dies ist nur mit dem Einverständnis desjenigen möglich, der in eine Art Trance geht. Dies ist hilfreich, weil das Bewusste (vor allem Logische) und das Unbewusste (meist bildhaft/fühlbar) leichter in eine gute Abstimmung gebracht werden können. Hier steht die Arbeit an inneren Bildern und gleichzeitig zielreichen Bildern im Vordergrund.Die Arbeit mit Tiefenentspannung ist nicht immer nötig, und in sehr seltenen Fällen nicht möglich.

Was ist hilfreich an der hypno-systemischen Gesprächsführung?

Ganz oft ist es das "einfache" Gespräch, das hilfreich ist. Das systemische Arbeiten ist lösungsorientiert und sucht über spezielle Fragen den weiteren Zusammenhang, das System, zu verstehen. Ausgehend von der Annahme, dass der Mensch sich immer für ein gutes Ziel aus einem guten Grund so selbst reguliert, wie es vielleicht nur in einem spezifischen Kontext problematisch erscheint, werden Probleme auch als Lösungen für irgendetwas, bislang noch nicht so positiv Verstandenes, aufgefasst. Dazu macht es manchmal Sinn, vertiefend alte Muster zu erkennen und zu würdigen, manchmal macht es Sinn, direkt auf das Ziel hinzusteuern. Wir "pendeln" im Gespräch also zwischen verschiedenen Schnittstellen und Aufmerksamkeitszuständen so lange hin und her, bis Sie für sich eine klare Ausrichtung spüren, um Ihren Alltag zu gestalten.