Interkulturelle Psychotherapie und Coaching

Die interkulturelle Kommunikation ist seit vielen Jahren mein persönliches wie berufliches Steckenpferd. Seit 1992 beschäftige ich mich in verschiedenen beruflichen Kontexten mit Kultur und Vermittlung von kulturspezifischen Kommunikationsmustern - Sprachunterricht und Projektmanagement gehören zwar der Vergangenheit an, aber diese Erfahrungen und Kenntnisse fließen natürlich auch in das Coaching und die Psychotherapie ein.

 

Ich habe einen eigenen Zugang zur kultursensiblen Kommunikation entwickelt und grenze sie sehr klar von "Kulturwissen" ab. Mir geht es um die Entwicklung von persönlichen Kompetenzen, die auch bei mangelnden Kulturwissen (kein Mensch hat genug Wissen) zu einem konstruktiven Miteinander führen. Ich gehe davon aus, dass Kulturen dynamisch sind und die Menschen sich so begegnen können, dass sie gemeinsam eine gemeinsame (Teil-)Kultur aushandeln. Die Frage ist wie - und das entsteht individuell abgestimmt mit Ihnen und Ihren Bedürfnissen.

 

 

Dazu zählen in meiner Arbeit vor allem zwei Schwerpunkte:

 

  • Sehr vereinfacht dargestellt, gibt es für mich zwei Kommunikationstypen: der eine Typ kommuniziert eher direkt und benennt deutlich, was er braucht und möchte. Der andere Typ kommuniziert eher indirekt und deutet vieles durch die Blume an. In der Forschung werden verschiedenen Kulturräumen schwerpunktmäßig diese kommunikativen Präferenzen zugeordnet. Die meisten Menschen wirken dieser kulturellen Prägungen unbewusst. Bewusst wird wahrgenommen, dass bestimmtes Verhalten sehr störend und verletzend wirkt. Und die Reaktionen wiederum geschehen so, wie sie es seit Kindesbeinen an gelernt haben. Die Bedürfnisse des jeweils anderen Kommunikationstypus zu verstehen und damit umzugehen, ist bei interkulturellen Fragestellungen das A und O. Denn diese Erfahrungen wirken sich sowohl auf das Miteinander in Teams aus oder das Konfliktverhalten bis hin zum Selbstwert, wenn sich Menschen nicht wirklich verstanden fühlen.

  • Zusätzlich wächst man in einigen Kulturräumen mit anderen Vorstellungen von Familie und Individualität auf. Die Auswirkungen zu erspüren, ohne "inquisitorische" Fragen zu stellen, bzw. an den passenden Augenblicken angemessene Fragen zu stellen, steht für mich im Mittelpunkt. Die Individuation eines Menschen verläuft einfach anders, als bei Menschen, die in der einer Mehrheitskultur als Angehörige einer individualistischen Gesellschaft aufgewachsen sind. Vielfach wirken diese kulturspezifischen Erfahrungen sich auch auf Selbstdarstellung, Entscheidungsprozesse oder Führungsfragen und Teamkompetenzen aus. Den Familienzusammenhang zu verstehen, die Auswirkung auf das eigene Selbstwertgefühl und auch das Eingebundensein bei persönlichen Entscheidungen gehören für mich zu den "klassischen" Themen in der interkulturellen Begleitung sei es im Coaching oder in der Therapie.

 

SANGITA POPAT M.A.

HERSELER STRASSE 18

53111 BONN

0228 - 90 27 83 33

SANGITA POPAT M.A.

HERSELER STRASSE 18 | 53111 BONN

0228 - 90 27 83 33

SANGITA POPAT M.A.

HERSELER STRASSE 18

53111 BONN

0228 - 90 27 83 33