LachYoga

Lachyoga ist eine junge Yogaform. Sie wurde 1995 vom Arzt Dr. Madan Kataria und seiner Frau Madhuri in Mumbai entwickelt. Lachen ohne Grund ist reine Übungssache und leicht erlernbar. Kombiniert mit spezifischen Atemtechniken aus dem Pranayama und einer Phantasiereise zum Wohlfühlort, ist Lachyoga ein unglaublich wirksames Entspannungsverfahren - mit allen physiologischen und psychologischen Vorteilen.

Ich bin indischer Herkunft, eine säkulare Hindu und möchte mein religiöses Erbe auf meine Weise leben. Als meine Idee von Seva (Dienst an der Gesellschaft) biete ich einmal im Monat den Lachclub „Befrei Dein Lachen“ hier in Bonn an. Wer kommt spendet 5 Euro in die Blumenkasse. (Mehr unter "Befrei Dein Lachen").

KLAR SEHEN. KLAR WERDEN. KLAR KOMMEN.

Ich biete Coaching, Mediation und Psychotherapie im Zentrum von Bonn an.

Wie funktioniert Lachyoga?

Jede*r, der/die daran glaubt, dass Autogenes Training über die Vorstellung „Ich bin ruhig“ wirken kann, kann auch lernen, dass „Ich lache“ einfach lachen kann, ganz ohne äußere Anlässe, sondern einfach durch das Tun. Lachyoga hilft, weil es sich eben nicht auf die Probleme in Ihrem Leben konzentriert. Stattdessen tun Sie einfach etwas Gutes für sich, beeinflussen dadurch Ihre Stimmung, atmen und entspannen – und lassen es einfach wirken. Das wirkt als mentale Pause, Regeneration und Stimmungsbooster – es stärkt Ihr Gefühl, Ihre Gefühle beeinflussen zu können und es stärkt Ihre Lebensfreude, denn Sie haben mit Lachyoga den anderen Gefühlen etwas entgegenzusetzen.

Vorraussetzungen für Lachyoga

Der Lachyoga-Club kann frei von jedweder religiösen Orientierung und von Coaching oder Psychotherapie bei mir besucht werden. Die einzige Bedingung, die ich stelle ist die, dass Sie mir einen Haftungsausschluss mit den Kontraindikationen unterschreiben, so wie es vom Gründer empfohlen wird.